Zwischen Koran und Kafka

Lesung und Gespräch mit Navid Kermani und Almut Sh. Bruckstein, Moderation: Christoph Markschies

Almut Sh. Bruckstein, Foto: Rosa Linda Saal, Courtesy House of Taswir /

Navid Kermani, Foto: © Julian Baummann/www.julianbaumann.com

Anlässlich der Festrede von Navid Kermani zum 65. Jahrestag des Grundgesetzes im Deutschen Bundestag am 23. Mai 2014 entspann sich ein Dialog zwischen Navid Kermani und der jüdischen Philosophin und Kuratorin Almut Sh. Bruckstein über kulturelle Beheimatung, Nation, Religion und Literatur.

Zehn Jahre später in einer grundlegend veränderten Welt wird das daraus hervorgegangene Buch »Zwischen Koran und Kafka« anlässlich des 100. Todestages von Franz Kafka zum Ausgangspunkt einer Fortsetzung des Gesprächs zwischen Navid Kermani und Almut Sh. Bruckstein: Wie steht es im 75. Jahr des Grundgesetzes um kulturelle Identität, Recht, Religion und Literatur angesichts multipler Kriege, wieder aufkeimendem Antisemitismus und europäischer Grenzpolitik?

Moderation: Christoph Markschies

In Kooperation mit der Evangelischen Akademie zu Berlin.

Termin:
05.06.2024, 19:00 Uhr

 

Ort:
St. Matthäus-Kirche
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

 

Eintritt frei