»Der Liebe und dem Leid«

Das Institut für Sexualwissenschaften im alten Tiergartenviertel

Magnus Hirschfeld, 1929, Abb.: © Wellcome Images/Wellcome Trust, via Wikimedia Commons CC BY 4.0, Detail

Am 6. Juli 1919 eröffnete der jüdische Arzt und Sexualreformer Magnus Hirschfeld das »Institut für Sexualwissenschaften« in Berlin-Tiergarten. Der Medizinhistoriker Dr. Rainer Herrn zeichnet ein Bild des legendären Institutes, das am 6. Mai 1933 durch die Nationalsozialisten im Rahmen der Bücherverbrennungen geplündert und vernichtet wurde.

Termin:
14.03.2024, 19:00 Uhr

 

Ort:
St. Matthäus-Kirche
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

 

Teilnahme frei